Hammer Prämien bis 31.12.2020
JETZT BEI IHREM SUBARU PARTNER
Mehr erfahren
Unsere Neuwagen
Das Beste von Subaru
Jetzt profitieren!
Occasionen
Profitieren Sie jetzt von unseren Occasionwagen!
Jetzt profitieren!
Voriger
Nächster

Reifenservice

Bei jedem Neuwagen und Gebrauchtwagen (Occasionen) ist ein Reifenservice unverzichtbar. Denn ein guter Reifen ist ein wichtiges Sicherheitskriterium. Nicht nur im Winter, auch im Sommer – und gerade bei einem Fahrzeug wie dem Subaru. Denn dieser Allrad-SUV ist häufig in unwegsamem Gelände unterwegs, wo die Reifen besonders stark beansprucht werden.

Was kann ein professioneller Reifenservice bieten?

Hier darf jede Werkstatt oder auch ein Reifendienst oder Händler unterschiedliche  Leistungen rund um Reifen, Räder und Felgen anbieten. Einen Reifenwechsel, den Kauf neuer Reifen oder das Umstecken der Räder sind meist überall erhältlich.

Einen Reifenwechsel kann der Autobesitzer in Oftringen, Zofingen, Egerkingen oder Aarau auch problemlos selbst bewerkstelligen.  Immerhin bringt beispielsweise die neue Generation des beliebten Subaru Forester sogar ein Reifenreparatur-Set mit! Ob so etwas für eine bestimmte Marke oder ein Modell erhältlich ist, kann man in den Prospekten oder auf den Herstellerseiten im Internet sehen. Dort ist das erhältliche Autozubehör aufgeführt.

Außerdem werden dort auch die Autoservice-Angebote der Händler (meist mit Preisen) angezeigt. Und zwar nicht nur für Reifen, sondern auch für einen Klimaservice oder erhältliches Zubehörangebot.

Das mögliche Leistungsspektrum beim Reifenservice

Händler und Werkstätten rund um Langenthal, Olten, Aargau, Baden und Solothurn bieten beispielsweise folgende Service-Leistungen an:

Prüfen, messen und einstellen:

  • Reifencheck – Hier werden der Zustand, das Profil und der Luftdruck geprüft.
  • Achs- und Spurvermessung – Nach dem Austausch der Räder oder Stoßdämpfer sollten die Reifen dahingehend geprüft werden, ob sie parallel zueinander stehen. Und auch, in welchem Winkel das Rad zur Achse und zur Straße steht. Nur, wenn Spur und Achse optimal eingestellt sind, fährt der Wagen exakt geradeaus und die Lenkung ist nicht schwergängig oder schwammig.

Rad- und Reifenwechsel:

  • Radwechsel – Sommer- und Winterreifen werden ausgetauscht oder Kompletträder umgesteckt.
  • Reifenwechsel – wenn der Zustand des Reifens nicht mehr verkehrssicher ist, sollten neue Reifen auf die Felgen aufgezogen werden. Im Anschluss wird dann das Komplettrad wieder auf das Fahrzeug montiert.

Serviceleistungen beim Rad- und Reifenwechsel:

  • Reifen auswuchten – Regelmäßig sollten im Rahmen des Radwechsels oder auch beim Reifentausch alle Reifen ausgewuchtet werden. Nur, wenn sie gleichmäßig laufen, kann das Fahrzeug leicht und sicher gelenkt werden.
  • Reifeneinlagerung – nach dem Wechsel kann das Rad (Reifen und Felge) vor Ort eingelagert werden.
  • Räderwäsche – Split, Streusalz, Bremsstaub oder Ähnliches können langfristig zu Korrosionen oder Lackschäden führen. Durch eine gründliche Räderwäsche lässt sich dies erfolgreich verhindern. Gleichzeitig erhöht sich durch die Pflege auch die Lebensdauer der Räder. Vor der Einlagerung erfolgt daher im Regelfall eine Räderwäsche.
  • Altreifenentsorgung – wenn die Reifen zu alt sind oder zu abgefahren, müssen sie ausgetauscht und die alten Reifen fachgerecht entsorgt werden.

Sind Reparaturen an Reifen möglich?

Grundsätzlich natürlich schon. Aber eine Reparatur ist nicht immer rentabel, möglich oder erlaubt. Viele würden gerne einen platten Reifen am Auto genauso reparieren wie am Fahrrad, doch dazu ist zunächst eine Spezialausrüstung notwendig. Eine Eigenreparatur ist also ausgeschlossen. Aber selbst professionelle Fachbetriebe können nicht jeden Schaden reparieren.

Damit das Auto auch später noch verkehrstüchtig ist, darf das Loch im Reifen eine bestimmte Größe (derzeit 6 mm) nicht überschreiten. Ansonsten ist das Flicken verboten. Zusätzlich muss der Reifen noch ausreichend Profil und Lauffläche besitzen. Wer selbst Hand anlegt, beispielsweise mit Vulkanisierungsspray, um bis zur nächsten Werkstatt zu fahren, macht eine Reparatur damit leider unmöglich. Denn die Chemikalien machen den Gummi brüchig.

Wie werden Reifen repariert?

Der Reifen muss von der Felge gezogen und die Lochränder ausgebohrt werden. Anschließend kann der Fachmann das Loch mit einem Füllmaterial aus Rohgummi verschließen und vulkanisieren. Dann kann der Pneu wieder auf die Felge gezogen werden und wenn er keine Luft verliert, wieder am Auto montiert werden.  

Achtung: ein reparierter Reifen ist zwar wieder heil, aber bleibt schwach und muss unbedingt regelmäßig überprüft werden!

Subaru nach dem Reifenservice